Ägyptisches Forschungsteam findet vierbeiniges Walskelett 
Die bisher unbekannte Walspezies lebte vor 43 Millionen Jahren – im Wasser und an Land. Entdeckt wurde das Fossil in der ägyptischen Wüste 
https://www.derstandard.at/story/2000129244239/
(Der Standard, 28.08.2021) 

Nördlichste Insel der Welt (vermutlich) entdeckt 
Bisher gilt Oodaaq als das dem Nordpol am nächsten gelegene Stück Land. Nun könnte sich das Königreich Dänemark „ein kleines bisschen vergrößert“ haben 
https://www.diepresse.com/6026598/
(Die Presse, 28.08.2021) 

Nördlichste Insel der Welt entdeckt 
Das nur 30 mal 60 Meter große Eiland dürfte die Insel Oodaaq ablösen, auch wenn der Unterschied nur knapp ist. Und sie könnte bald wieder verschwinden 
https://www.derstandard.at/story/2000129247654/
(Der Standard, 28.08.2021) 

Ankämpfen gegen das Wasser, das im Hang für Bewegung sorgt 
An einer langsamen, aber kontinuierlichen Hangrutschung in Tirol entwickeln Forscherinnen und Forscher der Akademie der Wissenschaften neue Monitoring-Methoden sowie naturbasierte Lösungen, um diese Naturgefahr für Häuser und Infrastruktur einzudämmen 
https://www.diepresse.com/6023548/
(Die Presse, 27.08.2021 - kostenpflichtig!) 

Flugsaurierskelett bei Razzia entdeckt 
Polizisten haben bei einer Razzia in Brasilien eines der besterhaltenen Flugsaurierskelette des Landes beschlagnahmt. Das Pterosaurier-Fossil besteht aus fast dem gesamten, größtenteils intakten Skelett inklusive Resten von Weichgewebe entlang der Knochen 
https://science.orf.at/stories/3208327/
(ORF, 26.08.2021) 

Brasilianisches Flugsaurierskelett bei Razzia beschlagnahmt 
Das besterhaltene Fossil eines Flugsauriers konnte nun von einem Forschungsteam analysiert werden 
https://www.derstandard.at/story/2000129163053/
(Der Standard, 26.08.2021) 

Eduard Suess: Gefeierter Geologe, engagierter Wissenschafter 
Aus den "Erinnerungen": Meilensteine eines bewegten Lebens 
https://www.derstandard.at/story/2000129054578/
(Der Standard, 21.08.2021) 

Drei neu entdeckte Säugetiervorfahren verweisen auf rasche Evolution 
Nach dem Massenaussterben der Dinosaurier entstanden schneller als bisher gedacht diverse Säugerarten, wie die Studie nahelegt 
https://www.derstandard.at/story/2000128980061/
(Der Standard, 18.08.2021) 

Wenn das Wasser immer wieder über die Ufer tritt 
Ein Forschungsprojekt der TU Wien beschäftigt sich mit der Häufigkeit von Flutkatastrophen aufgrund des Klimawandels. In Österreich werden sie nördlich der Alpen zunehmen 
https://www.derstandard.at/story/2000128984026/
(Der Standard, 18.08.2021) 

Erdbeben-Bruchzone im Achensee entdeckt 
Geologinnen und Geologen der Universität Innsbruck haben im Rahmen von Profilmessungen im Achensee eine sogenannte Erdbeben-Bruchzone entdeckt. Die tektonisch aktive Bruchzone soll vergangene Starkbeben ausgelöst haben 
https://tirol.orf.at/stories/3117123/
(ORF, 17.08.2021) 

Aktive Erdbeben-Bruchzone in Tirol aufgespürt 
Die entdeckte Geländestufe im Achensee ist die erste Bruchzone innerhalb der Alpen, die nachweislich für prähistorische Starkbeben sorgte 
https://www.derstandard.at/story/2000128945213/
(Der Standard, 16.08.2021) 

Mammut-Stoßzahn verrät lange Reiseroute 
Ein Forschungsteam fand heraus, dass ein Mammut in Alaska in 28 Lebensjahren so viel herumkam, dass es streckenmäßig die Erde fast zweimal umrundete 
https://www.derstandard.at/story/2000128922954/
(Der Standard, 15.08.2021) 

Zweimal um die ganze Welt 
Einem Forscherteam aus den USA und Österreich ist es gelungen, die Lebensgeschichte eines Mammuts zu rekonstruieren. Analysen eines 17.000 Jahre alten Stoßzahnes zeigen: Das Tier legte in Alaska enorme Strecken zurück – und verhungerte im Alter von 28 Jahren 
https://science.orf.at/stories/3208153/
(ORF, 12.08.2021) 

„Das nächste Hochwasser kommt garantiert!“ 
Die Hochwasser im Juli 2021 haben gezeigt, welche verheerenden Folgen überschwemmte Flüsse nach sich ziehen können. In Österreich sei man für derartige Ereignisse relativ gut gerüstet, erklärt der Wiener Hydrologe Günter Blöschl. Die Schäden und die große Anzahl an Todesopfern in Deutschland hätten aber zum Teil verhindert werden können 
https://science.orf.at/stories/3208096/
(ORF, 10.08.2021) 

Riesiger Flugsaurier bevölkerte einst Australien 
Wie ein Drache schwebte er einst über den Weiten Australiens: Forscher haben einen Flugsaurier entdeckt, der vor Millionen Jahren den Fünften Kontinent bevölkerte und eine Flügelspannweite von bis zu sieben Metern hatte. Es handle sich um das größte fliegende Reptil, das nach heutigem Stand je in Australien gelebt habe 
https://science.orf.at/stories/3208086/
(ORF, 10.08.2021) 

Überreste eines riesigen Flugsauriers in Australien entdeckt 
Der Pterosaurier Thapunngaka shawi hatte eine Flügelspannweite von sieben Metern und dürfte ein gefürchteter Jäger gewesen sein 
https://www.derstandard.at/story/2000128819408/
(Der Standard, 10.08.2021) 

Basalt: CO2-Schlucker mit Vor- und Nachteilen 
Das Gestein Basalt kann große Mengen CO2 dauerhaft binden. Forscher sehen darin im Kampf gegen die Erderwärmung großes Potenzial. Allerdings gibt es noch einige offene Fragen und Schwächen in der praktischen Anwendung 
https://science.orf.at/stories/3207971/
(ORF, 03.08.2021) 

Macht es Sinn, großflächig Basaltpulver auszustreuen, um CO2 zu binden? 
Forscher untersuchten das Potenzial von "negativen Emissionen" durch Basalt-Verwitterung 
https://www.derstandard.at/story/2000128637596/
(Der Standard, 02.08.2021) 

Längere Tage schufen Luft zum Atmen 
Bei der Entstehung der Atmosphäre mit lebensfreundlichem Sauerstoff hat die Erdrotation möglicherweise eine wichtige Rolle gespielt: Zunehmend längere Tage der jungen Erde ließen laut einer neuen Studie Mikroben mehr Sauerstoff freisetzen und schufen so die Luft, die wir heute atmen 
https://science.orf.at/stories/3207951/
(ORF, 02.08.2021) 

Bewegte Erde 
Was unseren Planeten unter den bekannten einzigartig macht – und wohnlich werden ließ –, ist die Plattentektonik. Aber wann hat sie begonnen? 
https://www.diepresse.com/6015529/
(Die Presse, 01.08.2021 - kostenpflichtig!)