Rätsel um paradoxe Erwärmung der frühen Erde teilweise gelöst 
Treibhausgase dürften die Erde vor Milliarden Jahren vor dem Einfrieren bewahrt haben. Ein indonesischer See gibt neue Einblicke in die Vorgänge 
https://www.derstandard.at/story/2000126524952/
(Der Standard, 16.05.2021) 

Das Erdbeben-Archiv in 8000 Metern Tiefe 
Ob im pazifischen Japangraben oder im Hallstätter See – die Sedimente am Grund schreiben die Geschichte der Natur 
https://www.diepresse.com/5979761/
(Die Presse, 14.05.2021 - kostenpflichtig!) 

Spektakulärer Dino-Fund in Mexiko 
In Mexiko haben Forscher eine bisher unbekannte Dinosauriergattung entdeckt: Es handelt sich um den gut 70 Millionen Jahre alten Pflanzenfresser Tlatolophus galorum. Sein Schädel trägt einen 1,3 Meter langen Kamm und ist zu fast 80 Prozent erhalten 
https://science.orf.at/stories/3206553/
(ORF, 14.05.2021) 

Neue Dinosaurierart in Mexiko entdeckt 
Tlatolophus, ein Pflanzenfresser mit beeindruckendem Kamm, war wohl mit Parasaurolophus verwandt und besaß vermutlich eine Art integrierte Trompete 
https://www.derstandard.at/story/2000126636801/
(Der Standard, 14.05.2021) 

Überreste eines bisher unbekannten Urzeithais entdeckt 
Der rund 150 Millionen Jahre alte Fossilfund stammt aus Südengland und weckt Hoffnungen auf weitere spektakuläre Entdeckungen 
https://www.derstandard.at/story/2000126576271/
(Der Standard, 12.05.2021) 

150 Mio. Jahre alter Urzeithai entdeckt 
In Fossilien, die vor 20 Jahren an der Küste Südenglands geborgen wurden, fanden Forscher nun einen unbekannten Vertreter der hybodontiformen Haie: Durnonovariaodus maiseyi schwamm vor rund 150 Millionen Jahren durchs flache, tropisch-subtropische Meer. Gut erhaltene Knorpelfische sind eine Seltenheit 
https://science.orf.at/stories/3206499/
(ORF, 11.05.2021) 

Vom wilden Hai gebissen: Ein Hobbypaläontologe macht Entdeckungen 
Oft sind es Funde privater Fossiliensammler, die die Wissenschaft voranbringen. Einer von ihnen ist der Bad Vöslauer Alleskönner Gerhard Wanzenböck 
https://www.derstandard.at/story/2000126530335/
(Der Standard, 11.05.2021) 

Verschlüsseltes Klimawissen im polaren Eis 
Eisbohrkerne aus der Antarktis ermöglichen Zeitreisen 800.000 Jahre zurück – und bald noch weiter. Bei der Rekonstruktion einstiger Temperaturen helfen die Untersuchungen einer Innsbrucker Meteorologin 
https://www.diepresse.com/5976684/
(Die Presse, 11.05.2021 - kostenpflichtig!) 

Vulkan Sinabung auf Sumatra spuckt kilometerhohe Aschesäule 
Die Eruption dauerte rund sechs Minuten und war von weit weg zu sehen 
https://www.derstandard.at/story/2000126459936/
(Der Standard, 07.05.2021) 

Diamanten aus dem Labor könnten natürliche Diamanten bald ablösen 
Immer mehr Händler steigen auf synthetische Diamanten um. Diese sollen sowohl günstiger als auch umweltfreundlicher sein. Was bedeutet das für den Wert der Schmuckstücke? 
https://www.derstandard.at/story/2000126399284/
(Der Standard, 07.05.2021) 

1,4 Milliarden Jahre: Forscher finden ältestes Gestein Österreichs 
Bisher galt der Dobra-Gneis im Waldviertel als Rekordhalter 
https://www.derstandard.at/story/2000126449411/
(Der Standard, 06.05.2021) 

Erster Eisenmeteorit in Österreich gefunden 
Ein in der Nähe von Innsbruck gefundener Eisenmeteorit ist von der Universität Innsbruck untersucht worden. Dieser 4,5 Milliarden Jahre alte und vier Kilogramm schwere Stein ist der erste jemals in Österreich gefundene Eisenmeteorit. Insgesamt gab es in den letzten 250 Jahren erst neun Meteoritenfunde in Österreich 
https://tirol.orf.at/stories/3102223/
(ORF, 04.05.2021) 

Eisenmeteorit bei Innsbruck gefunden 
Die Universität Innsbruck meldet eine wissenschaftliche Sensation: noch nie zuvor war in Österreich ein Eisenmeteorit gefunden worden. Der Finder bleibt anonym 
https://www.derstandard.at/story/2000126361529/
(Der Standard, 04.05.2021) 

Fossiliensuchen für Citizen-Scientists 
Private Sammler leisten wesentliche Beiträge für die Wissenschaft – Das Projekt "Fossilfinder" soll Hobbyforscher mit Profis vernetzen 
https://www.derstandard.at/story/2000126205754/
(Der Standard, 02.05.2021) 

Der Mensch lässt die Erdachse kippen 
Das Schmelzen der polaren Gletscher und die Umverteilung von Wasser auf den Kontinenten beeinflussen die Polwanderung 
https://www.derstandard.at/story/2000126299499/
(Der Standard, 02.05.2021) 

Rätselhafte Spuren am Grund der Tiefsee führten zu einer Überraschung 
Abdrücke am Boden des Nordpolarmeeres stammen offenbar von Schwämmen, die man bisher für unfähig hielt, sich aktiv fortzubewegen 
https://www.derstandard.at/story/2000126204883/
(Der Standard, 01.05.2021)