Forscher versuchten authentische Dinosaurier-Mahlzeit zu rekonstruieren
Pflanzen wuchsen im Jura unter anderen atmosphärischen Bedingungen als heute
https://derstandard.at/2000083503364/
(Der Standard, 16.07.2018)

Das Ende der Strände
Urlaub am Meer könnte in Zukunft härter werden – weil der weiche Sand knapp wird. Er gilt als die zweitwichtigste Ressource der Welt. Konflikte spitzen sich weltweit zu
https://derstandard.at/2000083422706/
(Der Standard, 14.07.2018)

Wie wertvoll sind Staub, Schlamm und Schlacke?
Ein Forschungsprojekt der Montan-Uni Leoben soll in den nächsten vier Jahren Standards für die Bewertung und das Recycling industrieller Reststoffe schaffen – damit Metalle in Milliardenwert nutzbar machen
https://diepresse.com/home/science/5463946/
(Die Presse, 13.07.2018)

Kettenreaktion am Ende der Eiszeit: Schmelze folgte auf Schmelze
Forscher stellen fest, wie Vorgänge in Atlantik und Pazifik einander beeinflussten
https://derstandard.at/2000083356164/
(Der Standard, 13.07.2018)

Das blieb von der Explosion des Objekts 2018 LA übrig
Internationales Forscherteam begab sich auf die Suche nach der Nadel im Heuhaufen – und wurde fündig
https://derstandard.at/2000083179004/
(Der Standard, 12.07.2018)

Die größten Kristalle der Welt könnten allmählich erodieren
Aktuelle Untersuchungen lassen befürchten, dass die Gipskristalle von Naica an Material verlieren
https://derstandard.at/2000083198027/
(Der Standard, 10.07.2018)

Der Vormensch Paranthropus robustus könnte dem Klimawandel zum Opfer gefallen sein
Hohe Klimavariabilität und zunehmende Trockenheit bedeuteten vermutlich das Ende einer frühen Menschenart
https://derstandard.at/2000083203975/
(Der Standard, 10.07.2018)

Riesige Ringe im Golfstrom versorgen den Nordatlantik mit Eisen
Bisher hielt man den Saharastaub als Hauptlieferant von Eisen im Ozean – dies könnte sich als Irrtum erweisen
https://derstandard.at/2000082763943/
(Der Standard, 04.07.2018)

Vor den Elefanten: Die ersten Riesen der "Insel Afrika"
Forscher stoßen in Marokko auf die bislang ältesten Fossilien von Embrithopoda, die zu den frühesten Großsäugetieren gehörten
https://derstandard.at/2000082429321/
(Der Standard, 01.07.2018)

Warum die ersten Lebewesen größer wurden
Im Ediacarium wurde es auf der Erde biologisch spannend – Triebfeder soll laut einer aktuellen Studie die Optimierung der Fortpflanzung gewesen sein
https://derstandard.at/2000082440642/
(Der Standard, 01.07.2018)

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok