Am 01. März hat Dr. Peter Seifert sein Amt als Direktor der Geologischen Bundesanstalt (GBA) und damit die Nachfolge von Dr. Hans-Peter Schönlaub angetreten.

Peter Seifert wurde 1954 in Wien geboren. Sein Studium der Erdwissenschaften mit Geologie im Hauptfach und Paläontologie im Nebenfach schloss er mit einer sedimentologischen Dissertation über das Eozän der Waschbergzone in Niederösterreich bei Prof. A. Tollmann ab. Bereits während des Studiums kam er in Kontakt mit der OMV, deren Team er 1981 verstärkte. Seine Arbeit als Explorationsgeologe bei der OMV AG führte in unter anderem nach Calgary (Canada), London, Tripoli (Libyen) und Tirana (Albanien). In jüngerer Zeit erstreckte sich seine Tätigkeit über Südosteuropa, Russland und Kasachstan, Usbekistan und die Türkei. Zuletzt war Peter Seifert General Manager bei OMV PETEX im Nordirak, wo er den Aufbau des lokalen OMV-Büros in Erbil leitete.

Neben seiner Arbeit und der Verfassung zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen hat Peter Seifert bereits in früheren Jahren mit der Geologischen Bundesanstalt kooperiert. Vor zwei Jahren war er Mitglied einer internationalen Evaluierungsgruppe zur Situation der GBA. Darüber hinaus hat er an verschiedenen Universitäten Vorlesungen und Seminare geleitet und bei Begutachtungsverfahren für die Lehrpläne mitgewirkt.

Anlässlich der Ernennung von Dr. Seifert erklärte Wissenschaftsminister Johannes Hahn: "Die GBA ist das geologische Gewissen unseres Landes. Mit Dr. Peter Seifert ist auch in Zukunft gewährleistet, dass diese traditionsreiche wissenschaftliche Einrichtung die Drehscheibe der geologischen Forschung in Österreich und in Europa bleibt.“

Die Österreichische Geologische Gesellschaft gratuliert ihrem Mitglied Peter Seifert zu seiner neuen verantwortungsvollen Tätigkeit und freut sich auf eine für beide Seiten ergiebige Zusammenarbeit.
 

Dr. Peter Seifert

Zum Seitenanfang